Archiv

Artikel Tagged ‘Cloud Services’

Dell: Neues Rechenzentrum fĂĽr IT-Outsourcing und Cloud-Services in Halle

9. März 2012 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ Florian Hirzinger

cc by wikimedia/ Florian Hirzinger

Das Technologieunternehmen Dell baut derzeit sein Rechenzentrumsangebot in Europa aus. Im letzten Jahr eröffnete Dell das erste europäische Rechenzentrum im britischen Slough. Noch in diesem Jahr soll ein deutsches Rechenzentrum für IT-Outsourcing und Cloud-Services in Halle an der Saale in Sachsen-Anhalt seinen Betrieb aufnehmen.

Dieses neue Zentrum in Halle soll laut Dell das Solution Center in Frankfurt am Main ergänzen, das vor ein paar Monaten dort eröffnet wurde. Kunden könnten damit IT-Lösungen testen und sie dann übernehmen.

Ein entscheidender Faktor beim Bau des neuen Rechenzentrum für IT-Outsourcing und Cloud-Services spiele das Thema Umweltschutz. Man wolle es so umweltschonend wie möglich konzipieren, damit es die höchsten Anforderungen an die Energieeffizienz erfüllt. In Betrieb gehen wird das Zentrum aller Voraussicht nach in der zweites Jahreshälfte 2012.

itelligence: SAP-Zertifizierung fĂĽr Cloud Services

14. Oktober 2011 Keine Kommentare
cc by akae.blogspot.com

cc by akae.blogspot.com

Cloud Services sind ohne Frage absolut auf dem Vormarsch. So ist es auch kein Wunder, dass der westfälische IT-Dienstleister itelligence im ersten Halbjahr 2011 seinen Umsatz erheblich steigern konnte. Kunden bekommen jedoch noch ein weiteres Argument: Die Cloud Services von itelligence haben eine SAP-Zertifizierung erhalten.

Das Siegel „SAP Certified in Cloud Services“ ist inzwischen weltweit anerkannt und nun darf sich auch itelligence über diese Auszeichnung freuen. Nach eigenen Angaben stellten die angebotenen Dienstleistungen eine ideale Basis für den Einsatz modernster SAP-Software dar.

Die SAP-Zertifizierung der Cloud Services beweise die Schnelligkeit von itelligence weltweit modernste Technologien umzusetzen. Im ersten Halbjahr 2011 konnte das Unternehmen seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 119,3 Millionen Euro auf 153,4 Millionen Euro steigern.