Outsourcing bei Werbemitteln

4. November 2011 1 Kommentar

Werbemittel sind ohne Frage ein wichtiger Bestandteil eines jeden Unternehmens, doch nicht selten erfordern diese so viel Zeit und Aufwand, dass das normale Tagesgeschäft schon mal zu kurz kommen kann.

Es reicht ja nicht alleine die Werbemittel zu beschaffen. Man muss sie regelmäßig auf Aktualität prüfen, den Bestand kontrollieren, Versand, Logistik und Buchung müssen abgewickelt werden und dann müssen die Werbemittel natürlich noch auf Kunden und Geschäftspartner zugeschnitten werden. Großer Aufwand, den viele zusätzlich zu ihrer normalen Tätigkeit erledigen müssen.

So ist es also kein Wunder, dass das Thema Outsourcing auch bei Werbemitteln eine groĂźe Rolle spielt. Das Unternehmen Crimex bietet beispielsweise mit Fullmex eine Software an, die einem die Verwaltung in diesem Bereich abnimmt. Von der Artikelauswahl ĂĽber die Logistik bis hin zur Berechnung wird man so entlastet.

EMEA: Outsourcing-Umsatz auf Rekordniveau

28. Oktober 2011 Keine Kommentare
cc by Flickr/ Images_of_Money

cc by Flickr/ Images_of_Money

Auch wenn sich der Bereich des Outsourcing an sich gerade verändert, ist der Boom insgesamt doch ungebrochen. So berichtet das Marktforschungsunternehmen TPI, dass die Outsourcing-Umsätze einen neuen Rekordstand erreicht haben.

In EMEA (der Wirtschaftsraum Europa, Mittlerer Osten und Afrika) stieg der Umsatz in diesem Bereich im dritten Quartal 2011 auf satte 12,1 Milliarden Euro. Dies bedeutet nichts anderes als eine Steigerung um 99 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum! Ein Grund für diesen starken Anstieg sei jedoch auch der große Vertrag zwischen Atos und Siemens in Höhe von 5,8 Milliarden Euro.

So kann man also vermuten, dass das Rekordniveau so zunächst einmalig ist. Auffällig sei, das immer mehr Unternehmen ihre Outsourcing-Verträge besser an die eigenen Anforderungen anpassen würden. Einer der schwächsten Bereiche sei der Finanzsektor gewesen, wo man ein Auftragsvolumen von 6,3 Milliarden Euro verzeichnen konnte. Damit wurden hier nur 48 Prozent des Wertes im Vorjahr erreicht.

KategorienOutsourcing Tags: , , , ,

ePP: PricingFuel Day

21. Oktober 2011 Keine Kommentare
cc by Flickr/ kozumel

cc by Flickr/ kozumel

Pricing ist für alle Unternehmen einer der wohl entscheidendsten Faktoren überhaupt. Er beeinflusst nicht nur die Geschäftsprozesse, sondern auch die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens selbst. Die European Pricnig Platform (ePP) hat sich daher auf diesen Bereich spezialisiert, da man davon überzeugt ist, dass in diesem Bereich die besten Methode liegt Geschäftsprozesse und die Wirtschaftlichkeit zu optimieren.

2004 hat sich die ePP gegründet und ist damit das erste europäische Netzwerk für Business Management, Pricing-Experten und CxO- Manager. Die ePP betont, dass in Zukunft immer mehr Experten in Sachen Pricing gefragt sein werden und fördert daher auch den Nachwuchs, dass er sich auf Pricing spezialisiert.

Das Netzwerk bietet darĂĽber hinaus fĂĽr alle Workshops, Trainings, Konferenzen und Web-Seminare zum Thema an. Online kann man sich ĂĽber Neuigkeiten und auch Stellenangebote informieren. Teilnehmer haben einen direkten Zugriff auf die Kontakdatenbank mit Experten, damit sich das Netzwerk erweitern kann und neue Kontakte entstehen.

Wer sich vor Ort über die ePP und natürlich über Pricing informieren möchte, der sollte am 27. Oktober am siebten „PricingFuel Day“ im Sheraton Munich Airport Hotel teilnehmen, der von der ePP organisiert wird. Weitere Infos gibt es auf http://www.pricingplatform.eu

KategorienMarketing Tags: , ,

itelligence: SAP-Zertifizierung fĂĽr Cloud Services

14. Oktober 2011 Keine Kommentare
cc by akae.blogspot.com

cc by akae.blogspot.com

Cloud Services sind ohne Frage absolut auf dem Vormarsch. So ist es auch kein Wunder, dass der westfälische IT-Dienstleister itelligence im ersten Halbjahr 2011 seinen Umsatz erheblich steigern konnte. Kunden bekommen jedoch noch ein weiteres Argument: Die Cloud Services von itelligence haben eine SAP-Zertifizierung erhalten.

Das Siegel „SAP Certified in Cloud Services“ ist inzwischen weltweit anerkannt und nun darf sich auch itelligence über diese Auszeichnung freuen. Nach eigenen Angaben stellten die angebotenen Dienstleistungen eine ideale Basis für den Einsatz modernster SAP-Software dar.

Die SAP-Zertifizierung der Cloud Services beweise die Schnelligkeit von itelligence weltweit modernste Technologien umzusetzen. Im ersten Halbjahr 2011 konnte das Unternehmen seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 119,3 Millionen Euro auf 153,4 Millionen Euro steigern.

Steigende Löhne in China führen zu Reshoring

7. Oktober 2011 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ A. Gruschke

cc by wikimedia/ A. Gruschke

Die Hochzeiten, in denen Unternehmen ihre Produktion mehr und mehr nach China verlagerten, scheinen zu Ende zu sein. Laut einer aktuellen Studie der Beratungsgesellschaft Boston Consulting Group werden in den kommenden Jahren immer mehr US-Firmen ihre Produktionsstätten von China wieder zurück in die USA verlagern. Dies ist ein Trend, der sich wohl langfristig auch auf Europa übertragen lassen kann.

Das sogenannte Reshoring, also das Zurückholen der Fertigungsaktivitäten, sei einer der großen Trends. Bis 2020 könnten laut der Studie dadurch drei Millionen neue Arbeitsplätze in den USA entstehen. Ein Punkt, der so manch einem Unternehmen zu einem besseren Image verhelfen könnte.

Als ein Hauptgrund dafür werden die steigenden Lohnkosten in China genannt. In den vergangenen Jahren hätten diese sich verfünffacht und man nimmt an, dass sie bis 2020 noch einmal um das Vierfache des aktuellen Stands steigen werden. So seien die Lohnkosten in den USA auf einem ähnliche Niveau wie in China, was etliche Firmen dazu veranlasse wieder Arbeitsplätze im eigenen Land zu schaffen.