Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Risiko’

Steigende L√∂hne in China f√ľhren zu Reshoring

7. Oktober 2011 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ A. Gruschke

cc by wikimedia/ A. Gruschke

Die Hochzeiten, in denen Unternehmen ihre Produktion mehr und mehr nach China verlagerten, scheinen zu Ende zu sein. Laut einer aktuellen Studie der Beratungsgesellschaft Boston Consulting Group werden in den kommenden Jahren immer mehr US-Firmen ihre Produktionsst√§tten von China wieder zur√ľck in die USA verlagern. Dies ist ein Trend, der sich wohl langfristig auch auf Europa √ľbertragen lassen kann.

Das sogenannte Reshoring, also das Zur√ľckholen der Fertigungsaktivit√§ten, sei einer der gro√üen Trends. Bis 2020 k√∂nnten laut der Studie dadurch drei Millionen neue Arbeitspl√§tze in den USA entstehen. Ein Punkt, der so manch einem Unternehmen zu einem besseren Image verhelfen k√∂nnte.

Als ein Hauptgrund daf√ľr werden die steigenden Lohnkosten in China genannt. In den vergangenen Jahren h√§tten diese sich verf√ľnffacht und man nimmt an, dass sie bis 2020 noch einmal um das Vierfache des aktuellen Stands steigen werden. So seien die Lohnkosten in den USA auf einem √§hnliche Niveau wie in China, was etliche Firmen dazu veranlasse wieder Arbeitspl√§tze im eigenen Land zu schaffen.

Berufsunf√§higkeitsversicherung – f√ľr alle gut

30. September 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ MrB-MMX

E-Commerce und Marketing sind und waren schon immer eine Dom√§ne von Querdenkern. Das kommt auch nicht von ungef√§hr, denn nur √ľberdurchschnittlich begabte Menschen mit der F√§higkeit zu innovativem Denken √ľberleben hier langfristig. Nur, wer sein kreatives Potenzial kennt und effektiv nutzen kann, im Idealfall auch noch strategisch denken kann, der kann outperformen und nur ein solcher Schlag Menschen trifft die richtigen Entscheidungen f√ľr Marken, die gro√ü werden k√∂nnen oder bleiben.

Da ist es eher schn√∂de, von einer Berufsunf√§higkeitsversicherung zu sprechen, denn eine gute Marke kann man auch gewisserma√üen „vom Rollstuhl aus“ leiten. Und ganz sicher auch vom Krankenbett aus, denn hier sind absolute √úberzeugungst√§ter am Werk.

Doch, halt! Gehen Ihnen auch manchmal Schicksale durch den Kopf, in denen z. B. von der ber√ľhmten Maushand die Rede ist, die leicht chronisch werden kann? Nat√ľrlich, solche F√§lle sind selten und mittlerweile gibt es Touchpads, die Computermaus ist eine vom Aussterben bedrohte Tierart. Aber eine Schlagzeile der letzten Zeit wird auch Ihnen nicht aus dem Kopf gehen: der Burnout. Denn der kann jeden treffen. Und noch andere Krankheiten und Unf√§lle passieren – nur vereinzelt, aber sie passieren eben doch. Und wollen Sie, zu den negativen Gef√ľhlen der Krankheit selber und dem tiefen Fall aus der Arbeitsroutine, auch noch die finanziellen Folgen schultern? Denn der Staat zahlt nur noch, wenn Sie in GAR keinem Job mehr arbeiten k√∂nnen – und k√∂nnen Sie sich wirklich vorstellen, als z. B. Pf√∂rtner zu arbeiten? K√∂nnten Sie sich dazu motivieren? Mit Ihrer Qualifikation?! Eben. Deswegen gibt es die Berufsunf√§higkeitsversicherung, in der Form als spezielle Absicherung gegen z. B. Blindheit oder Taubheit sogar schon f√ľr weniger als 5 Euro im Monat. Online kann man leicht Angebote verschiedener Versicherer vergleichen, z.B. indem man auf deren Homepages schaut, oder einen Versicherungsvergleich nutzt.

Bei der Arbeit im E-Commerce oder Marketing ist man auf die Augen angewiesen und noch auf viel mehr. All das können abgesichert werden, und dies sollte man auch tun.

Zur Entspannung: Gartenarbeit? So tun sie etwas f√ľr ihren Garten und ihren K√∂rper

9. Juni 2011 Keine Kommentare

Gartenarbeit am Wochenende

Einen sch√∂nen K√∂rper m√∂chte fast jeder haben, doch aktiv Sport zu treiben ist meist eine H√ľrde, die alle guten Vors√§tze schnell in Vergessenheit geraten l√§sst. Doch Bewegung ist neben der Ern√§hrung ein wichtiger Punkt, um ein gesundes Gewicht zu halten und dabei auch noch eine straffe Silhoutte zu haben. Doch sich jeden Tag ins Fitnesscenter zu qu√§len ist gar nicht notwendig, schon viele Dinge des Alltags bringen Ihren Organismus auf Trab – und nicht nur den.

Ein super Beispiel daf√ľr ist Gartenarbeit. Ob gro√ües Grundst√ľck oder eher kleinerer Garten: Es gibt fast immer etwas zu tun. B√§ume und Str√§ucher m√ľssen geschnitten werden, der Rasen gem√§ht und Unkraut gej√§htet. Was sich schnell gemacht h√∂rt kann Stunden Arbeitszeit in Anspruch nehmen und eine ziemlich schwei√ütreibende Besch√§ftigung sein – allein schon das B√ľcken und Aufrichten. Wichtig hierbei ist, die richtigen Gartenger√§te zu benutzen und nie zulange in einer Haltung verweilen, sondern sich zwischendurch immer mal wieder aufrichten und strecken. Auch kleine Helferlein k√∂nnen daf√ľr sorgen, da√ü sie zum Beispiel beim Unkautj√§hten nicht v√∂llig in einer unnat√ľrlichen Sitzposition sind. So gibt es beispielsweise bei Eurotops, einem Online-Versandhaus, eine klappbare Gartenbank, welche es ihrnen erm√∂glicht, gem√ľtlich auf den Knien Unkraut zu j√§hten.

Gartenarbeit wird oft untersch√§tzt, obwohl Sie hier ordentlich in Schwung kommen k√∂nnen. Bewegung verbrennt Kalorien und trainiert Ihre Kondition. Gleichzeitig bauen Sie sogar leichte Muskelmasse auf, denn viele Arbeiten im Garten gehen ordentlich auf die Arme – da kann es nach einem aktiven Tag schonmal zu Muskelkater am Morgen kommen. Denn es ist anstrengender, als es aussieht, mit einer schweren Astschere mehrere Stunden und kopf√ľber die B√§ume in Ihrem Garten zur√ľckzuschneiden. Und auch Rasenm√§hen ist bei gr√∂√üerer Fl√§che ein super Training, dass ohnehin regelm√§√üig f√§llig ist. Neben dem gepflegten Erscheinungsbild des Gartens wirkt sich nat√ľrlich auch die frische Luft auf Ihre Gesundheit aus. Und ganz nebenbei ist Gartenarbeit daf√ľr bekannt, entspannend zu wirken und hilft, den Kopf von vielen Kleinen Alltagssorgen frei zu bekommen.

Factoring mit der Deutsche Handwerk Finanz

8. Februar 2011 Keine Kommentare

Deutsche Handwerk Finanz

Deutsche Handwerk Finanz

Fakturierung ist ein Begriff aus dem Rechnungswesen. Faktura bedeutet Rechnung und darunter versteht man eine genaue Aufstellung √ľber eine Forderung f√ľr Warenlieferungen und/oder sonstige Leistungen.

Im Sinne des Umsatzsteuergesetzes muss eine Rechnung ganz bestimmte Pflichtbestandteile enthalten:
-Angaben √ľber die erbrachte Leistung (Menge/Art/Umfang)
-Zahlungsmodalitäten
-Namen und Anschrift vom Rechnungsaussteller sowie vom Rechnungsempfänger
-Steuernummer oder die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Rechnungsstellenden
-Rechnungsdatum und fortlaufende Rechnungsnummer
-Leistungsdatum (nicht Lieferdatum)
-Nettoentgelt
-Steuersatz
-Bruttobetrag

Ganz eigene Regeln gelten, will man seine Rechungen per E-Mail verschicken.
Factoring hei√üt auf deutsch etwa Forderungszession. Unter Zession versteht man eine Abtretung. Daraus ergibt sich, dass Factoring eine Finanzdienstleistung ist, welche der Umsatzfinanzierung von Unternehmen dient. Der Unternehmer tritt Forderungen an den Factor ab und hat dadurch den Vorteil, sofort Geld f√ľr die erbrachte Leistung zu bekommen.

Beim Refactoring, bzw. Revers-Factoring handelt es sich gewissermaßen um die Umkehrung des Factoring, das heißt der Rechnungsempfänger wendet sich an einen entsprechenden Finanzdienstleister um dadurch ein längeres Zahlungsziel zu erlangen.

Die DHF (Deutsche Handwerk Finanz) bietet durch ihren Kooperationspartner Coface GmbH als Handwerkliche Abrechnungsstelle zus√§tzliche Liquidit√§t. √Ąrzte, insbesondere Zahn√§rzte, verlassen sich schon lange auf Firmen, die f√ľr sie das gesamte Rechnungswesen einschlie√ülich Inkasso √ľbernehmen. Diese M√∂glichkeit haben jetzt auch Handwerker durch die DHF. Dadurch sind sie liquide und bleiben handlungsf√§hig im Bezug auf ihre Gesch√§ftspartner. Dies ist in unserer schnelllebigen Zeit ein enormer Vorteil. Handwerker gewinnen an Sicherheit und haben den Kopf frei f√ľr ihre eigentlichen handwerklichen Aufgaben. Schlie√ülich entf√§llt das abendliche Rechnungschreiben und die leidige Buchf√ľhrung. Der Handwerker hat mehr Freizeit zur Verf√ľgung und diese dient der R√ľckgewinnung seiner Arbeitskraft nach einem anstrengenden Arbeitstag. Auch die Familie wird sich √ľber mehr gemeinsame Unternehmungen freuen.
Aber nicht nur Handwerkern bietet die Handwerkliche Abrechnungsstelle Vorteile. Auch Kunden werden wahrnehmen, wenn sich „ihr“ Handwerker konzentriert ans Werk machen kann, ohne von Sorgen √ľber Buchhaltung und Rechnungsstellung ect. gequ√§lt zu werden.
Schlie√ülich profitieren Lieferanten von einem liquiden Handwerker und werden ihn auch k√ľnftig gerne und prompt beliefern.
Letztlich bietet die DHF auch noch M√∂glichkeiten zu einer befriedigenden beruflichen Neuorientierung. Es k√∂nnen sich Menschen, die evtl. aus einem handwerklichen Umfeld kommen, zu einem zertifizierten Berater ausbilden lassen und somit eine Vermittlerfunktion zwischen Finanzdienstleister und Handwerker aus√ľben.

Die DHF wird von Mitgliedern eines Fachbeirates beraten und darf somit als kompetentes Unternehmen angesehen werden. Um einen Namen zu nennen: Mitglied des Fachbeirates ist z. B. Gerhard Mayer-Vorfelder, der ehemalige baden-w√ľrttembergische Finanzminister.

Mit Industrieversicherungen das Risiko outsourcen

17. Oktober 2010 Keine Kommentare

Zu Industrieversicherungen z√§hlen einige spezielle Versicherungen, die verschiedene Deckungen industrieller Risiken f√ľr ihre Kunden √ľbernehmen. Eine solche Versicherung ist vor allem f√ľr Unternehmen und Firmenkunden von Vorteil. Eine Industrieversicherung deckt verschiedene Risiken wie zum Beispiel Sch√§den durch Feuer und Sch√§den beim Transport von Waren.

F√ľr Unternehmen ist eine Industrieversicherung nicht nur essenziell wichtig, sondern in vielen auch unbedingt notwendig. Mit einer solchen Versicherung ist die Zukunft des Unternehmens gegen√ľber einer Vielzahl von negativen Faktoren abgesichert. Vor dem Abschluss einer solchen Versicherung sollte sich der zuk√ľnftige Versicherungsnehmer √ľber seine eigenen Risiken im Klaren sein und eine passende Versicherung aufgrund der individuellen Situation ausw√§hlen. Die gro√üe Auswahl an verschiedenen Tarifen und Anbieter macht es potenziellen Versicherungsnehmern nicht gerade leicht.

Eine umfangreiche Beratung hilft bei der richtigen Wahl der Versicherung. Im Internet finden sich zahlreiche Seiten, die auf das Thema der Industrieversicherung eingehen und dem Nutzer wertvolle Informationen zu dieser Art der Versicherung bieten oder Versicherungsrechner kostenlos bereitstellen. Durch eine Beratung kann ein individuelles Risk-Management-Konzept f√ľr das eigene Unternehmen entstehen. Auf Basis dieses Konzepts l√§sst sich mit einem der zahlreichen angebotenen Vergleichsrechner die passende Industrieversicherung zu guten Konditionen schnell finden.

KategorienRisiko Tags: