Home > Dienstleister > In zehn Jahren keine Outsourcing-Dienstleister mehr?

In zehn Jahren keine Outsourcing-Dienstleister mehr?

cc by Flickr/ mkosut

cc by Flickr/ mkosut

Dass Internet verändert unser aller Leben mehr und mehr. Vor allem in der Geschäftswelt setzen sich langsam neue Prozesse immer mehr durch und noch lange hat man die bestehenden Möglichkeiten nicht ausgeschöpft. So hat Swen Rehders, Executive Vice President Strategic Sales Engagements bei Atos ein kleines Zukunfsszenario entworfen, bei dem er sich unter anderem auch über die Rolle von IT- bzw. Outsourcing-Dienstleistern Gedanken macht.

Aktuell lagert man in Sachen IT etliche Prozesse aus, wobei so manch einer gewisse Dinge nur schwer aus der Hand geben kann bzw. will. Rehders geht davon aus, dass es im Jahr 2021 direkt keine IT- bzw. Outsourcing-Dienstleister geben wird. Es würde nur noch „Prozessdienstleister“ geben, die Geschäftsprozesse gemeinsam mit den Kunden optimieren.

So mĂĽssten die Consultants nicht mehr zwingend das Haus verlassen, sondern wĂĽrden sich direkt zu Videokonferenzen treffen. Die nötige Technik habe man in den eigenen vier Wänden. E-Mails seien bis dahin im Geschäftsleben fast ausgestorben, da Dokumente virtuell in Echtzeit verfĂĽgbar sein wĂĽrden und die Kommunikation vor allem ĂĽber soziale Netzwerke laufe. Alle weiteren interessanten AusfĂĽhrungen kann man hier nachlesen. Mal sehen, was uns davon wirklich erwartet. Klingt zumindest alles sehr wahrscheinlich…

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks