Home > Outsourcing > HypoVereinsbank lagert weitere Dienstleistungen aus

HypoVereinsbank lagert weitere Dienstleistungen aus

cc by Flickr/ neufi

cc by Flickr/ neufi

Auch bei Gro√übanken ist Outsourcing eines der Themen √ľberhaupt. Immer mehr lagern bestimmte Dienstleistungen aus. So hat nun auch die HypoVereinsbank (HVB) angek√ľndigt, dass man die im vergangenen Jahr begonnenen Outsourcing-Ma√ünahmen mit einer weiteren gro√üen Auslagerung beenden m√∂chte.

Konkret hei√üt dies, dass die HVB Bank Serviceleistungen im Personalwesen, Einkauf, die Abwicklung von Handelsgesch√§ften und das Geb√§ude-Management in einer neuen Einheit zusammenfasst. Diese wird den Namen UniCredit Global Business Services (UGBS GmbH) tragen und soll ab November 2.500 bis 3.000 Mitarbeiter umfassen. Einen Personalabbau solle es nicht geben. Die meisten der Mitarbeiter habe man bereits, 700 bisherige HVB-Mitarbeiter m√ľssten noch wechseln, wie die ‚ÄěFinancial Times Deutschland‚Äú berichtet.

Es gehe dabei in erster Linie um √ľbersichtlichere und einfachere Strukturen und nicht um die Reduzierung von Kosten. Ob dies wirklich der von der HVB betonte Schlussstrich in Sachen Outsourcing ist, wird sich zeigen…

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks