Home > Dienstleister > DropShipping bei eBay: So entdecken Sie als DropShipper die besten Produkte fĂĽr Ihren eBay-Shop

DropShipping bei eBay: So entdecken Sie als DropShipper die besten Produkte fĂĽr Ihren eBay-Shop

Der Online-Handel ist inzwischen ein wichtiges Vertriebsfeld geworden. So manch einer träumt vom eigenen Onlineshop, doch wie bei einem normalen Ladengeschäft muss man sich auch im Onlinehandel ein Lager mit entsprechenden Produkten zulegen. Diese Investitionen sind oft für Einsteiger mit einem hohen finanziellen Risiko verbunden. Inzwischen setzt sich nicht zuletzt aus diesem Grund ein anderes Modell im Online-Handel durch.

Beim sogenannten DropShipping fungiert der Onlinehändler quasi als Vermittler zwischen Kunde und Lieferant. Bestellt ein Kunde ein Produkt im Onlineshop, so sagt der Händler dem Lieferanten Bescheid, welche Ware wohin geliefert werden soll. Als Onlinehändler spart man sich auf diese Weise die Kosten für Lagerung der Ware und muss auch nicht das Risiko eingehen auf den Kosten für Produkte, die eventuell nicht verkauft werden, sitzen zu bleiben.

Bestehende Handelsplattformen im Internet bieten besonders Einsteigern im Onlinehandel eine gute Plattform um ihre Ware via DropShipping an den Mann zu bringen. Auch über eBay lassen sich seit kurzem Produkte über diesen Weg verkaufen. Mussten bisher Verkäufer die Produkte zum Zeitpunkt des Angebots auf eBay tatsächlich besitzen, so heißt es nun, nach einer Änderung der Regeln, dass Kunden in der Lage sein müssen, die Ware sofort zu liefern. Dies macht den Weg frei für das Prinzip DropShipping auf eBay.

Um seine Produkte auf dem Portal optimal verkaufen zu können muss die Nachfrage stimmen, die Konkurrenz darf nicht zu groß sein und die Produkte müssen im Einkauf zu einem Preis verfügbar sein, der dem Onlinehändler eine entsprechende Gewinnspanne ermöglicht. Die Zeit, die man sich als DropShipper durch Einkauf und Lagerung spart, sollte also sinnvoll in die Vermarktung und auch in die Recherche investiert werden um sicherzustellen, dass sich auch die idealen Produkte im Angebot befinden.

Dies bringt mit sich, dass man sein Sortiment immer wieder kritisch überarbeiten und den Wünschen der Kunden nach den bisherigen Erfahrungen anpassen sollte. Die aktuelle Nachfrage lässt sich zum Beispiel gut anhand von Kundenbewertungen und Einträgen in Foren ermitteln. Qualität und auch die Gewinnspanne müssen ebenfalls regelmäßig überprüft werden. Wichtig sind zudem auch Portale wie DropShipping.de, wo man Kontaktdaten von seriösen Lieferanten und zusätzliche Tipps und Informationen finden kann.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks